Es muss allen geholfen werden

Gregor Gysi äusser sich in einem Interview zur Krise.

Wie gesagt, sie sind ein erster Schritt. Wir müssen zwingend aufpassen, dass keine Gruppe von Menschen bei den Hilfsmaßnahmen vergessen wird. Da geht es mir beispielsweise um Selbstständige und Freiberufler, weil die weder Arbeitslosen- noch Kurzarbeitergeld bekommen. Wir dürfen außerdem die Studierenden nicht vergessen, die kein Anspruch auf Bafög haben. Die bekommen auch kein Hartz IV, obwohl ihre Nebenjobs nun oft weg sind. In der Krise muss also allen Menschen geholfen werden, dafür kämpfe ich.

Die Fragen von Reichtum und Armut oder die Frage nach der öffentlichen Verantwortung für das Gesundheitssystem. Die Corona-Krise könnte dazu führen, dass wir danach vernünftiger über manche Dinge nachdenken und sie hinterfragen.

Das ganze Interview findet ihr HIER.